Pensionistenverband Österreich Lechaschau

Zeppelin Museum und Hanger Montag 20.08.2017

Zeppelin Museum und Hanger  wunderschön, diese Anlagen zu besuchen lohnt sich!

Bilder in der Galerie

Lechaschauer Pensionisten besuchen das Zeppelinwerk!

Für 43 Pensionisten ging die tolle Reise nach Friedrichshafen. Dort angekommen besuchten wir als erstes das berühmte Zeppelin Museum, die Werksführerin erklärte uns wie dort Ferdinand Graf Zeppelin 1897 in Friedrichshafen startete, und durch die Erforschung Aspekte der Faszinierenden Technik der Luftschifffahrt alles zusammen kam. Tolle Bilder bzw. Erinnerungen gab es zu sehen, von damals was die Pioniere geleistet haben. Mittagessen  auf der See Promenade (Wirtshaus am See). Für jeden blieb noch  Zeit am Nachmittag für einen kleinen Stadtbummel. Um 15:00h besuchten wir dann den Hanger wo die Zeppelin gewartet  werden bzw. Startbereit sind  zu ihrem Flug. Imposant die große Halle.  Beeindruckende Technik wurde uns da vorgestellt. Meisterleistung modernster Ingenieurkunst. Mit einer Länge von 75m und einem Volumen von 8.425 m3 ist der Zeppelin NT. das zur Zeit größte  halbstarre Luftschiff der Welt. Kabine Cockpit mit modernster Avionak und Fly–by –Wire-Flugsteuerung. Platz für 12-14 Personen. Die Innenstruktur des Zeppelin  ist aus Aluminium-und Karbonträgern. Gewicht ca. 1 Tonne. Die Hülle des Zeppelin  NT hat ein Gesamtvolumen und ist gefüllt mit unbrennbarem Helium. Die Hülle wiegt auch 1 Tonne ist aus einem reißfestem 3-Schicht Laminat. Die drei schwenkbaren Antriebseinheiten  mit  jeweils 200 PS bringen den Zeppelin schnell in die Höhe. Nach reichlicher Erklärung besuchten wir  zum  Abschluß noch das Hanger Restaurant. Alle Pensionisten waren beeindruckt von diesem  sehr interessanten  Ausflug, und freuen sich schon auf die nächste Fahrt  im September drei Tage nach Südtirol. Ein Dank dem Obmann Pellegrini Karl mit seinem Team für die gute Organisation.


 

 

 

 

20 August 2018

Kommentare sind geschlossen.